Photovoltaikanlage auf dem Dach des neuen Forstwerkhofs Chilcherli

An der Korporationsversammlung vom 7. Mai 2019 wurde ein Zusatzkredit für den Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Forstwerkhofs Chilcherli und für den Zusammenschluss zum Eigenverbrauch im Holzheizwerk Chilcherli bewilligt.

In der Zwischenzeit sind die Vorbereitungsarbeiten soweit abgeschlossen, dass anfangs Februar 2020 die PV-Anlage installiert werden kann. Das Dachgerüst und die Panelhalterungen sind bereits montiert.

Mit der laufenden Weiterentwicklung in der Solartechnologie kann mit einer Leistung von 324 kWp und einer durchschnittlichen Jahresproduktion von 285‘000 kWh gerechnet werden. Die geplante PV-Anlage wird vom Bund mit einer Einmalvergütung unterstützt.

Aktuell könnten 40% der produzierten elektrischen Energie im Holzheizwerk verbraucht werden. Mit gewissen betrieblichen Optimierungen diesbezüglich rechnet man mit einem Eigenverbrauch bis zu 60%. Der Reststrom wird dann zu den üblichen Einspeisetarifen ins Netz eingespiesen.